+++ Muss Ungarn erneut Deutschland und die gesamte EU retten?! +++

Liebe Landsleute,

Ungarn ist ein Land, das für viele Bürger Deutschlands eine Politik verkörpert, die für bessere und teils vergessene Zeiten unseres Landes steht. Nicht zuletzt der deutliche und grandiose Sieg Viktor Orbans steht für ein Ungarn, welches weniger beschwingt als Brahms Ungarischer Tanz, jedoch mindestens genau so stark und anmutig wie das Klassische Meisterwerk auftritt.
Ungarn spielte bereits 1989 eine historische und liberale Rolle bei der Entwicklung Deutschlands, bot zehntausenden DDR-Bürgern die Möglichkeit einer Einreise in die BRD und muss auch jetzt wieder Deutschland bzw. die gesamte EU retten. [1]

Wiederholt, weil Ungarn bereits mit seiner Migrationspolitik der vergangenen Jahre sowohl Deutschland als auch andere EU-Staaten vor zehntausenden Migranten schützen wollte. [2] Ebenfalls im derzeitigen Russland-Ukraine Konflikt bezieht Ungarn eine klare Position: Keine Soldaten- und Waffenlieferungen aus und über Ungarn. [3]

Die Fortsetzung dessen folgt: „Ungarn sperrt sich gegen Ölembargo“ titelt die Junge Freiheit am 2. Mai 2022. Damit bleibt sich Ungarn seiner Politik treu und agiert weiterhin neutral. Doch Deutschland hat diesen Status der Neutralität längst aufgegeben und beteiligt sich aktiv am Russland-Ukraine Krieg durch die parlamentarische Zustimmung für „Umfassenden Unterstützung für die Ukraine“. [4] Genau wie viele andere Abgeordnete der AfD sowie der Linken habe ich gegen dieses Vorhaben gestimmt! [5]

„Durch die Sanktionen und den Krieg erwartet Baerbock, daß Rußland „auf Jahre“ nicht wieder auf die Beine kommen werde. „Durch die Sanktionen sorgen wir dafür, daß ein weiteres militärisches Vorgehen in anderen Regionen aus russischer Kraft allein in den nächsten Jahren nicht möglich ist“, hofft die Ministerin.“, so die Junge Freiheit. [1] Richtig schlussfolgern auch weitere Länder nebst Ungarn: „auch andere EU-Länder wie Griechenland, Italien oder Spanien [stehen] einem Ölboykott skeptisch gegenüber. Sie befürchten dadurch weiter steigende Verbraucherpreise.“ [1]

Unter anderem das befürchtet auch die AfD seit Anbeginn des Russland-Ukraine Konflikts und positioniert sich seitdem gegen jede Form von Sanktionen, insbesondere um den Deutschen Staatsbürger, den Souverän, zu schützen. Insbesondere für mich als Mitglied des Verkehrsausschusses sind weitere Verteuerungen bei Strom, Gas und Sprit abzulehnen! [6]

Wie in meiner ersten Bundestagsrede gesagt: „Wir alle sind gewählte Vertreter unseres Volkes mit der Verpflichtung nach bestem Wissen und Gewissen immer im Interesse unserer Bürger für eine bestmögliche Zukunft zu handeln.“ [7]

Dies sehe ich bei der derzeitigen Regierung in Deutschland keinesfalls.

Ihr René Bochmann.

Mitglied des Deutschen Bundestages

Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Nordsachsen Mitglied des nordsächsischen Kreistages

 

[1] https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2022/ungarn-sperrt-sich-gegen-oelembargo/

[2] https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2021/orban-korridor-migranten/

[3] https://www.budapester.hu/ausland/ungarn-liefert-keine-waffen/ ; https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-krieg-ungarn-will-waffenlieferungen-fuer-die-ukraine-nicht-durchlassen-a-1aa914fb-97a0-49a6-8838-8da6f326f8c4

[4] https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=771

[5] https://t.me/renebochmann/74

[6] https://www.spiegel.de/politik/deutschland/generaldebatte-im-bundestag-afd-lehnt-russland-sanktionen-ab-linke-kuendigt-widerstand-gegen-bundeswehr-milliarden-an-a-9411f95b-8fb6-44ee-8908-e6ba00b30692

[7] https://youtu.be/j1nz1yw_llc

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.