+++Pressemitteilung+++ 

+++Pressemitteilung+++ 

Was wäre Sachsen ohne seine Freiwillige Feuerwehr? Diese Frage kann man sich in Zukunft vermutlich wirklich stellen! “Nach Rücksprache mit dem Sächsischen Staatsministerium des Innern” (sächs. Innenminister Roland Wöller, CDU) erfolgte die Entscheidung, ungeimpfte Freiwillige Feuerwehrleute bei der Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule in Nardt auszugrenzen.

Die Teilnahme für ungeimpfte Berufsfeuerwehrleute sei jedoch weiterhin möglich, insofern sich diese einem PCR Test unterziehen. PCR Tests kosten im Durchschnitt weit über 50€ und sind somit für viele Bürger unerschwinglich. Dieser Wahnsinn muss enden. Allein die AfD setzt sich wirklich für die Rechte, insbesondere die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, aller ein. Besonders den Ungeimpften wird diese Teilhabe seit einiger Zeit bereits verwehrt! Sollte im sächsischen Innenministerium wegen dieser Anordnung die Luft brennen, kann es zumindest die Freiwillige Feuerwehr vielleicht bald nicht mehr löschen.

13.11.2021 https://www.lfs.sachsen.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.